Suchen:

 

Logo des Cäcilienchors
Konzerte
Über uns
Unsere Inhalte für Sie

„Wenn sie ’s nicht singen, gläuben sie ’s nicht“

Martin Luthers Choräle

Ein Konzert zum Gedenken an 500 Jahre Reformation


Sonntag, 30. April 2017, 18 Uhr
Johanniskirche, Magdeburg

Montag, 1. Mai 2017, 17 Uhr
Augustinerkirche, Erfurt

Sonntag, 14. Mai 2017, 18 Uhr (Einlass ab 17:40)
Heiliggeistkirche (Dominikanerkloster), Frankfurt
Um 17:20 gibt es einen Einführungsvortrag durch Christian Kabitz (Einlass ab 17:00).


Durch die Eindeutschung alter gregorianischer Hymnen und durch die Komposition und Neudichtung unzähliger Lieder hat Martin Luther die Gedanken seiner Reformation hör- und erfahrbar gemacht.

Diese Choräle sind die Quelle, aus der die Kirchenmusik seit dem 16. Jahrhundert schöpft. Sie gehören zum Schatz der ökumenischen Kirchenlieder und stehen über jedem konfessionellen Zwist.

In vielfältigster Weise, ob als einstimmiger Hymnus, als vierstimmiger Choral oder als mehrstimmige Motette, wird Luthers Vermächtnis erklingen. Der Augustinerpater Peter Reinl schlüpft in die Rolle des Bruder Martinus und trägt Texte Luthers vor.


Mitwirkende: